Die gesundheitlichen Vorteile von Rotwein bleiben auch ohne Alkohol erhalten, so die Aussage von Experten. In der Tat verringert das Vorhandensein von Alkohol im Wein die Vorteile von Wein. Eine amerikanische Zeitschrift für klinische Ernährung veröffentlichte eine Studie, in der klar erwähnt wurde, dass der Cathinspiegel durch Alkohol gesenkt wird. Aufgrund dieses Mangels steigt das Risiko für Krebs und Herzerkrankungen. Die Experimente werden durchgeführt, indem den Freiwilligen zwei oder mehr Gläser Wein mit und ohne Alkohol verabreicht werden, und es wird ein signifikanter Unterschied im Katechingehalt zwischen den beiden Weinen festgestellt. Die Plasmakonzentration sinkt schnell bei der Verwendung von alkoholischem Wein.

Cathine werden auch Flavonoide genannt und beugen auch bestimmten Arten von Krebs und Herzerkrankungen vor. Frisches Gemüse und Obst unterstützen sie ebenfalls. Flavonoide wirken auch als Antioxidantien und helfen, die Zellen vor schädlichen Bausteinen zu schützen, die auch als „freie Radikale“ bekannt sind. Die Immunfraktion kann auch durch die Zunahme und Abnahme des Flavonoidspiegels beeinflusst werden. Rotwein aus violettem oder rotem Traubensaft enthält Flavonoide aufgrund des Prozesses der Weinherstellung aus den Schalen und Samen. Obwohl, wie wir alle wissen, der Zweck von Wein nicht ausschließlich der Gesundheit dient, da er Flavonoide liefert, trägt er auf andere Weise zu dieser Aktivität bei. Es kann zu einem Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut führen. Schlechtes Cholesterin oder Lipoproteine ​​mit niedriger Dichte können verstopfte Blutgefäße verursachen, die Herzerkrankungen verursachen. Sie müssen einen guten Cholesterinspiegel aufrechterhalten, um krankheitsfrei zu bleiben.

Ein weiterer Inhaltsstoff, der nachweislich zu weiten Blutgefäßen führt, was das Gerinnungsrisiko verringert und gut für die kardiovaskuläre Gesundheit ist.

Von einem mäßigen Trinker wird angenommen, dass er ein oder zwei normale Gläser Wein pro Tag konsumiert, und diese Aussage gilt für Trinker über 33 Jahre. Das Trinken von Alkohol über diesem Niveau wird keinen zusätzlichen Nutzen bringen, und starkes Trinken wird es mit ziemlicher Sicherheit tun. das Risiko für Schlaganfälle und Herzerkrankungen erhöhen.

Das Letzte, was jetzt leicht zu verstehen scheint, ist, dass alkoholfreier Wein nach demselben Verfahren hergestellt wird wie die normale Dosis Wein. Auch geschmacklich unterscheiden sich alkoholischer und alkoholfreier gin Wein nicht.

Der Hauptunterschied zwischen den beiden besteht also darin, dass der eine alkoholfrei und der andere alkoholisch ist. Alkoholfreier Wein enthält alle gesundheitlichen Vorteile, die alkoholischer Wein dem Verbraucher bringt. Dieses Detail soll vor allem die Köpfe derjenigen klären, die eine falsche Vorstellung von alkoholfreiem Wein haben. Also, für die Person, die auf den Geschmack von Wein nicht verzichten kann und Wein wegen Alkohol nicht trinken kann, hat sich alkoholfreier Wein als die beste Option herausgestellt. Mit Hilfe von alkoholfreiem Wein können solche Menschen den Weingeschmack in ihrem Leben bewahren. Was ich hier auch gerne erwähnen möchte ist, dass alkoholfrei nicht 100% alkoholfrei bedeutet, es ist nicht möglich, den Alkohol vollständig aus dem Wein zu entfernen. In alkoholfreiem Wein ist fast 1 % Alkohol enthalten, der jedoch keine negativen Auswirkungen auf die Gesundheit hat.

Fazit: Erwachsene und einige Gemeinden wollten nicht die Auswirkungen des Katers am nächsten Tag haben und die Alkoholsucht vermeiden, sondern den Geschmack des Weins in ihrem Leben behalten. Alkoholfreier Wein löste das Problem für diese Menschen. Der obige Artikel enthält alle Informationen, wenn Sie darüber nachdenken, wie gut alkoholfreier Wein auch für das Herz und andere Krankheiten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.