Diemumie 3 blog Neue Vorschriften für kommerzielle Gaskurse

Neue Vorschriften für kommerzielle Gaskurse



Änderungen an Teil G der Bauverordnung für England und Wales wirken sich auf Personen aus, die an kommerziellen Gaskursen teilnehmen. Die neuen Regelungen traten im April 2010 in Kraft und die Änderungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Warm- und Kaltwasserversorgung, Wassereffizienz, Sanitäranlagen, Waschgelegenheiten, Bäder sowie Küchen- und Lebensmittelzubereitungsbereiche.

Ingenieure, die gerade Gewerbegas Preisvergleich-Kurse und Sanitärkurse absolviert haben, müssen sich darüber im Klaren sein, dass für Spülwasser in geeigneter Qualität gesorgt werden muss.

Geeignete Installationen für die Bereitstellung von gesundem Wasser müssen in jedem Waschbecken, Bidet, jeder Badewanne und Dusche in einem Badezimmer und in jedem Waschbecken in einem Bereich, in dem Speisen zubereitet werden, vorhanden sein.

Darüber hinaus sollten entlüftete Warmwassersysteme ein Entlüftungsrohr von angemessener Größe enthalten, das die Oberseite des Behälters mit einem zur Atmosphäre offenen Punkt über und über dem Wasserspiegel im Kaltwasserspeichersystem verbindet.

In Bezug auf die Warmwassersicherheit sollten Temperaturbegrenzungsventile und kombinierte Temperatur- und Druckbegrenzungsventile nicht in Systemen verwendet werden, in denen keine Vorkehrungen zum automatischen Nachfüllen des gespeicherten Wassers getroffen sind. Die Wasserverordnung schreibt vor, dass Wasser bei mindestens 60 Grad Celsius gelagert und bei einer Temperatur von mindestens 55 Grad Celsius verteilt werden sollte.

Die Warmwasserversorgung für jedes ortsfeste Bad muss so konzipiert und installiert werden, dass Maßnahmen ergriffen werden, um sicherzustellen, dass die Temperatur des Wassers, das diesem Bad zugeführt werden kann, 48 Grad Celsius nicht überschreitet.

Überarbeitungen von Solarwarmwasser in Teil G werden auch Personen betreffen, die Kurse zu grüner Energie abgeschlossen haben. Wenn Solarheizungssysteme verwendet werden, sollte eine zusätzliche Wärmequelle zur Verfügung stehen, um die Wassertemperatur aufrechtzuerhalten, um das Mikrobenwachstum einzuschränken, gemäß den Überarbeitungen. Einige Solarwarmwassersysteme arbeiten mit erhöhten Temperaturen und Drücken, daher sollten alle Komponenten für die entsprechenden Temperaturen und Drücke ausgelegt sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *